Single „Runaway (U & I)“ vom schwedischen Duo Galantis auf Platz #1 der Hype Machine’s Popular Chart

Foto: Copyright © Galantis

Das schwedische Duo Galantis, bestehend aus Christian „Bloodshy“ Karlsson und Linus Eklöw  ist keine Neuheit in der Dance Szene. Schon seit Jahren rocken die Beiden getrennt voneinander die Charts und Dancefloors weltweit. Christian Karlsson, ebenfalls Mitglied der Indie Band Miike Snow steckte hierbei als Producer und Songwriter hinter Hits wie „Toxicvon Britney Spears, für den er sogar einen Grammy für das beste Dance Recording gewinnen konnte. Eklöw konnte sich als Produzent und Co-Writer von Ikona Pop’s internationalem Nr. 1 Hit „I Love It“ feat. Charli XCX einen Namen machen.

 

Nachdem sich die Beiden lange Zeit nur aus der Ferne bewundern durften und nur durch indirekte Kooperationen zusammenkamen war es im Jahre 2012 endlich soweit, durch einen Zusammenschluss der weltweit gefeierten Produzenten und Songwritern entstand das Projekt Galantis, dessen Weg nach ganz oben in den Charts schon zu Beginn nahezu sicher war.

Ihre ersten beiden Tracks „Raveheart“ und „Tank“ wurden noch zusammen mit dem DJ und Produzenten Carli aufgenommen, dieser ging allerdings direkt nach dem Release. Aus dem bis dahin bestehenden Trio wurde ein Duo.

 

Cover: Copyright © Galantis

Cover: Copyright © Galantis

Ihre Single „Runaway (U & I)“ schlug in den U.S.A. im Jahr 2014 direkt in die Top 10 der iTunes Dance Charts ein, landete in Spotifys Viral 50 Charts sowie auf Platz #1 der Hype Machine’s Popular Chart und wurde zu einem der meisgebloggten Songs 2014 gekürt. Auch in den Billboard Charts blieb der Song alles andere als unbemerkt, er konnte direkt in den Top 10 der Billboard’s Emerging Artist Chart einsteigen und wurde so zu einem ihrer 10 besten Electronic/Dance Songs 2014. Auch der DJ Ryan Raddon alias Kaskade entwickelte sich früh zu einem Fan des Duos und remixte einige Tracks durchaus erfolgreich. So wurde auch ein Remix von Smile mit einer Grammy Nominierung zum Best Remixed Record geadelt.

 

Es ist also kein Wunder, dass die Meinungen der Öffentlichkeit zur Arbeit von Galantis durchweg positiv ausfallen, dies zeigt sich auch in den Pressestimmen einiger der renommiertesten Zeitschriften der U.S.A., wie zum Beispiel dem Time Magazin und der USA Today.

 

“In their hands, pop pleasure feels less like a mysterious connection than an undeniable physical truth: water boils into stream, baking soda and vinegar make for a wicked volcano, and synth hooks lodge themselves in listeners’ brains.“ – Time Magazine

 

“If this fresh electronic groove doesn’t make you move, you aren’t human!” – USA Today

 

„Galantis sounds like your go-to dance track served shaken, chilled, and definitely on the rocks.“

Refinery29

Quelle // Copyright © Text: Berlinièros PR
Quelle Foto: Berlinièros PR
Foto & Cover: Copyright © Galantis